eMobilität


Installation, Inspektion und Wartung Ihrer Ladeinfrastruktur

Ihr Partner rund um die Wallbox


Wir sorgen für eine optimale Installation Ihrer Ladestation und kümmern uns um alles, was damit zusammenhängt – inklusive Inspektion und Wartung bereits bestehender Ladeinfrastruktur.

Unser Leistungsversprechen


Individuelle Beratung und technische Planung

Unsere Experten beraten Sie gerne von Förderung bis Inbetriebnahme und stellen Ihnen ein passendes Paket aus Hardware, Installation und Service zusammen. Gerne unterstützen wir Sie auch bei Anmeldungen und Genehmigungen beim Verteilnetzbetreiber und übernehmen das Projektmanagement des Vorhabens.

Installation

Unsere hochqualifizierten und zertifizierten Service- und Elektrotechniker übernehmen für Sie gerne den erforderlichen Vorabcheck des Netzanschlusses und installieren zeitnah Ihre Elektroladeinfrastruktur. 

Inbetriebnahme

Unsere zertifizierten Techniker nehmen anschließend für Sie die Ladeinfrastruktur in Betrieb. Auch danach stehen wir Ihnen mit einer individuellen Einweisung und für Ihre Fragen zur Verfügung. 

Wartung und Entstörung

Wir übernehmen alle gesetzlich verpflichtende Prüfungen für Sie und sind auch im Störungsfall Ihr erster Ansprechpartner. Wir leisten schnelle Hilfe vor Ort. Unsere Service-Hotline unterstützt Sie zusätzlich schnell und unkompliziert aus der Ferne.

Hardware

Als Teil der E.ON-Gruppe liefern wir Ihnen die passende Hardware direkt ans Haus und kümmern uns für Sie um die Logistik – termingerecht zum Installationstermin, geplant aus einer Hand.

Förderungen für Elektromobilität


Neben der Förderung von Elektroautos wird auch die Ladeinfrastruktur bezuschusst. Der Kauf von Elektroautos wird in ganz Deutschland nach einheitlichen Regeln subventioniert. Für private und öffentliche Ladeinfrastruktur sowie Wallboxen und Installationsleistungen gibt es von Bundesland zu Bundesland und auch teilweise von Stadt zu Stadt individuelle Förderprogramme. Mehr dazu gibt es auf der Webseite von E.ON zu finden. 

Zu den Fördermöglichkeiten

Wo wird die Wallbox installiert?

Die Wahl des passenden Ortes, an dem die Wallbox von einem Fachmann installiert wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab.


Bauliche Aspekte: Wie steht es beispielsweise um die Tragfähigkeit der vorgesehenen Wand?
Die meisten Wandladestationen sind jedoch sehr leicht (ca. 4 Kilogramm), so dass auch ältere Wände und Putzuntergründe für die Montage geeignet sind. Sollte die Wand aber doch nicht ausreichend tragfähig sein, können die kompakten Wallboxen für daheim fast immer auch auf speziellen Stelen montiert werden und eignen sich dadurch auch für Carports oder Außenstellplätze. Wir beraten Sie gerne.

Stromanschluss: Soll die Installation an einem Ort erfolgen, der über keinen Stromanschluss verfügt, muss dieser gelegt werden.
In diesem Zusammenhang muss die Versorgung im Hausverteilerkasten (Stromkasten) überprüft und ggf. angepasst werden. In diesem Schritt können Sie zudem prüfen lassen, ob eine Installation eines Smart Meters (intelligenter Zähler) möglich ist. Der intelligente Zähler zeigt Ihnen transparent die Verbräuche Ihres Haushalts an und eine Abrechnung, beispielsweise bei einem Dienstwagen, wäre möglich.

Wichtig: Lassen Sie den Netzanschluss daher trotzdem immer von einem Elektroinstallateur prüfen, bevor Sie sich für eine Ladestation im Haus entscheiden.

Wie wird die Wallbox installiert?

Die Ladeinfrastruktur für Elektrofahrzeuge arbeitet mit Starkstrom, deshalb ist eine professionelle Installation notwendig. Außerdem soll eine Wallbox nicht nur schnell und sicher Strom liefern, sondern auch Situationen verhindern, in denen es zu Überhitzungen, Kabelbränden oder Kurzschlüssen kommen kann.


  1. Vorabcheck des Netzanschlusses

    Bevor Sie zuhause eine Ladestation installieren lassen, muss überprüft werden, ob der heimische Netzanschluss groß genug ausgelegt ist. Das ist normalerweise auch der Fall. Nach derzeitiger Gesetzeslage sind Sie dennoch dazu verpflichtet, den Anschluss der Wallbox bis einschließlich 12 kW vorab Ihrem Netzbetreiber zu melden. Dies übernimmen in der Regel unsere Elektroinstallateure für Sie.

  2. Anpassung des Verteilers/Stromkastens

    Gibt es dort, wo die Ladestation installiert werden soll, noch keinen Starkstromanschluss, muss dieser neu gelegt werden. Entsprechend muss auch die Versorgung im Hausverteilerkasten angepasst werden. Dafür wird eine neue Leitung gelegt, die natürlich mit einer Sicherung geschützt wird. Auf Wunsch kann auch gleich ein Zwischenzähler installiert werden, der genau misst, wieviel Strom das Laden verbraucht. Gibt es bereits einen Starkstromanschluss in der Garage oder beim Carport, kann dieser einfach für die Wallbox genutzt werden. Dann muss gegebenenfalls nur die Beschriftung im Verteilerkasten geändert werden und es geht weiter mit Schritt 4.

  3. Wanddurchbruch

    Klingt schlimmer, als es ist. Ist in der Regel aber nötig, da Verteilerkästen selten in der Garage oder draußen hängen. Damit der Strom an der Ladestation ankommt, wird die Leitung vom Verteilerkasten an den Installationsort der Wallbox gelegt – inklusive aller notwendigen Wanddurchbrüche. Die sind aber nur so groß, dass das Kabel hindurchpasst und daher mit einem einfachen Bohrer durchführbar.

  4. Montage der Wallbox

    Ist das Kabel gelegt (oder schon vorhanden), wird die Wandladestation an die Wand geschraubt. Grundsätzlich muss zusätzlich ein Fehlerstrom-Schutzschalter Typ B installiert werden, der potenziell gefährliche Fehlerströme verhindert. Das bedeutet allerdings zusätzlichen Aufwand und Kosten (rund 250 Euro). Diese spart man sich, wenn man auf eine Wallbox setzt, in der dieser FI-Schalter bereits verbaut ist. Oder die Ladestation hat eine integrierten DC-Fehlerstromerkennung, dann ist ein günstiger FI Typ A ausreichend.

  5. Installation und Inbetriebnahme

    Nach erfolgreicher Montage muss die Wallbox anschließend installiert und in Betrieb genommen werden. Dabei sollten Sie auf zertifizierte Techniker wie die unseren vertrauen. Nach erfolgter Durchführung aller gesetzlich vorgeschriebener Prüfungen nehmen wir Ihre Wallbox vor Ort direkt in Betrieb. Ihre Wallbox ist bereit für ihren ersten Ladevorgang.

Wann, wo und wie melde ich die Wallbox beim Netzbetreiber an?

Bevor Sie Ihre Wallbox installieren, informieren Sie Ihren zuständigen Stromnetzbetreiber. Dies übernimmt im Regelfall der Elektroinstallateur ohne zusätzliche Kosten für Sie.


Nach derzeitiger Gesetzeslage sind Sie dazu verpflichtet, den Anschluss der Wallbox bis einschließlich 12 kW vorab Ihrem Netzbetreiber zu melden. Das dient ausschließlich der Information und damit der Netzstabilität. So fällt es dem Netzbetreiber leichter, die lokalen Belastungen einzuordnen, eine stabile Versorgung für alle zu garantieren und eine Überlastung des Netzes zu vermeiden. Sollte es notwendig werden, kann er dann frühzeitig Maßnahmen einleiten und das Netz für die neuen Anforderungen rüsten. Bei mehr als 12 kW benötigen Sie zudem eine Genehmigung. Der Netzbetreiber prüft nach Ihrem Antrag Ihren Hausanschluss und ob das Stromverteilnetz geeignet ist.

Bitte beachten Sie, dass dieser Prozess je nach Stromnetzbetreiber mehrere Monate dauern kann und viele Netzbetreiber eine Anmeldung eines Elektrikers bevorzugen.

Für den Antrag einer Genehmigung sollten Sie folgendermaßen vorgehen:

  • Suchen Sie Ihren zuständigen Netzbetreiber per Postleitzahl.

  • Erkundigen Sie sich auf der jeweiligen Homepage nach den individuellen Anforderungen.

  • Halten Sie beim Kontakt die geplant Größe Ihrer Wallbox in Kilowatt (kW) und Ihre Kundennummer bereit.

Denken Sie über einen Umstieg auf eMobilität nach oder haben Sie Fragen zu unseren Produkten?

|

jetzt beraten lassen
Datenschutzeinstellungen
Wir nutzen Cookies, um Ihre Nutzererfahrung auf dieser Webseite zu verbessern. Sie können Einstellungen in Ihrem nutzen, um diese Cookies zu blockieren oder zu entfernen. Zudem nutzen wir Inhalte und Skripte von Drittanbietern, welche unter Umständen Tracking-Technologien verwenden. Sie können auf dieser Seite selektiv Ihr Einverständnis für die Nutzung solcher Einbindungen von Drittanbietern geben. Für vollständige Informationen zu Cookies, den Daten, die wir sammeln und wie wir diese verwenden, besuchen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google
Spotify
Consent to display content from Spotify
Sound Cloud
Consent to display content from Sound